Egbert Lammers

Egbert Lammers (1908 – 1996) ist ein Künstler aus Berlin, der sich als Glasmaler einen Namen machte und als solcher auch in die Kunstgeschichte eingegangen ist. Am Niederrhein (Oberhausen, Krefeld, Düsseldorf, Dinslaken, Kalkar), im Ruhrgebiet (Bochum / Wattenscheid, Dortmund, Bottrop, Gladbeck, Duisburg, Hagen) und in Westfalen (Unna, Coesfeld, Paderborn, Bad Driburg) gibt es viele seiner Arbeiten zu sehen; Berlin, Köln, Hannover und Hamburg seien ebenfalls erwähnt.

Das vorliegende Buch gibt die „Inaugural-Dissertation zur Erlangung der Doktorwürde der Philosophischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn“ wieder. Dementsprechend kulturwissenschaftlich ist das Buch auch eingeordnet.

Es gibt eine Übersicht über sein künstlerisches Schaffen (= Werkverzeichnis) genauso wie beispielsweise biographische Daten, eine Übersicht über seine Ausstellungen, Quellenmaterial und – am wichtigsten – eine eigenständige wissenschaftliche Beschäftigung mit dem außerhalb der Fachwelt unbekannten Künstler.

Auf einer beigefügten CD-Rom ist Bildmaterial beigefügt, so daß der interessierte Leser Lammers auch optisch-visuell kennenlernen kann.

Gierczynski ist Jahrgang 1964. Ihr Studium der Kunstgeschichte, Neueren Deutschen Literatur und Klassischen Archäologie in Frankfurt / Main, Marburg und Bonn hat sie 2002 mit der hier vorliegenden Dissertation abgeschlossen. Seit 2003 arbeitet sie als freiberufliche Kuratorin.

Wie eine Dissertation unter literaturkritischen Gesichtspunkten beurteilen? Zumal das Thema (hier: der Künstler) ziemlich unbekannt ist. „Gut, daß es das Buch gibt.“ könnte ein erster Einstieg lauten. Hier wird jemand der Vergessenheit entrissen, der schon kurze Zeit nach seinem Ableben kaum noch bekannt ist.

Wer einen Zugang zu Glaskusnt und wissenschaftlichem Formulieren hat, hält mit diesem Buch sicherlich ein gelungenes Werk in den Händen. Die Ausführungen sind so gehalten, daß ihnen auch ein interessierter wissenschaftlicher Laie folgen kann. Wer im Ruhrgebiet und am Niederrhein wohnt, wird sich sogar die Freude (von Mühe wollen wir hier nicht reden) machen können, die Glaskunst im Original betrachen zu können.


Genre: Biographien, Memoiren, Briefe
Illustrated by Deutscher Kunstverlag München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.