Kölscher Kaviar

Beate Fuchs ist Staatsanwältin zur Probe in der rheinischen Metropole Köln. Eines grauen Morgens stößt sie auf die Akte Dorsten. Dunkle Geschäfte, Mord, Erpressung und Sachbeschädigung sind ihr Thema.

Wolff wurde 1955 in Düsseldorf geboren. Die studierte Juristin hat für zwei Jahre eine eigene Kanzlei geleitet; von 1985 bis 2009 arbeitet sie als Staatsanwältin, u. a. in Duisburg, Neubrandenburg, Düsseldorf, Neuruppin und Potsdam.

Der hier vorliegende Krimi handelt von einer Staatsanwältin, die tatkräftig mithilft, einen Kriminalfall aufzuklären; der Roman ist das literarische Debüt der Autorin.

Die Geschichte bietet bestenfalls durchschnittliche literarische Kost. Die Handlung ist vorhersehbar. Die Personen wirken schablonenhaft. Ein wenig Lokalkolorit kommt hinzu.

Das Buch kann man gut an verregneten Wochenenden oder im Sommerurlaub lesen.


Genre: Kriminalliteratur
Illustrated by Fischer Taschenbuch Frankfurt am Main
This entry was posted in . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.