Der Roboter Archimedes und der Kanonenkönig

In Eisenstadt herrscht der finstere Kanonenkönig Kalli Kass, dessen Plan, die ganze Welt zu beherrschen zu scheitern droht, da die Eisenvorräte erschöpft sind. Somit kommt es ihm äußerst gelegen, als er hört, dass es im Dorf Irgendwo jede Menge davon gibt und dort sogar ein Roboter lebt. Er sammelt also seine Soldaten und macht sich auf den Weg.

Archimedes (inzwischen liebevoll Archi genannt) hat sich in seiner neuen Heimat Irgendwo bestens eingelebt und führt ein sorgenfrei glückliches Leben. Doch das ändert sich, als Kalli Kass mit seinen Invasionsstreitkräften anrückt. Nun obliegt es dem Roboter und seinen Freunden, das Städtchen mit List und Schlauheit vor der feindlichen Übermacht zu retten.

Im Gegensatz zum ersten Buch „Der Roboter Archimedes und die Rasselbande“ steht diesmal mit dem Kanonenkönig ein Bösewicht im Mittelpunkt, was natürlich für zusätzliche Spannung sorgt. Autor Frieling versteht es wiederum meisterhaft, seinen Protagonisten Leben einzuhauchen; gerade Kinder werden daran ihre helle Freude haben und sie lernen nebenbei spielerisch ohne erhobenen Zeigefinger, dass Krieg und Gewalt keine tauglichen Mittel sind.

Man darf sich schon auf weitere Abenteuer mit Archi freuen.


Genre: Kinder- und Jugendbuch
Illustrated by Internet-Buchverlag Berlin
This entry was posted in . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.