5 Freunde auf großer Fahrt

An einem verlängerten schulfreien Wochenende im Herbst unternehmen Anne, Georg = Georgina, Richard und Julius mit Hund Tim eine Wanderung im Moor. Als sie in einem vermeintlichen Bauernhof übernachen, erhält Richard eine myteriöse und zunächst unverständliche Nachricht. Das nächste, für Kinder sicherlich spannende Abenteuer ist damit eingeläutet.

Die konservative Grundausrichtung der Geschichte ist an vielen Stellen sichtbar. Erzähltstil und Wortwahl sind eher steif und formal. Mädchen sind ängstlich und schutzbedürftig. Die Polizei ist dein Freund und Helfer. Hilfsbereitschaft wird großgeschrieben.

Moderne Technik wie Handy und Computer kommen in dieser Geschichte nicht zum Einsatz – sie waren zu Blytons Zeiten weder bekannt noch so verbreitet wie heute. In dieser Hinsicht ist die Handlung etwas altmodisch, wenn nicht gar antiquiert. Ob ein solches Buch wie das vorliegende in unseren heutigen Tagen noch eine Chance auf dem Buchmarkt hätte, sei einmal dahingestellt.


Genre: Kinder- und Jugendbuch
Illustrated by Bertelsmann München
This entry was posted in . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.