Feuerfluch

R. L. Stine: Feuerfluch; Loewe-Verlag Bindlach 2004; www.loewe-verlag.de; 154 Seiten; ISBN: 3-7855-5198-5

Nicholas Mutter verschweigt ihrem Sohn nicht umsonst seinen wahren Namen. Sie sind schließlich nicht ohne einen wichtigen Grund aus Shadyside weggegangen. Immerhin ist Nicholas ein Fear. Nach dem Tod seiner Muter kehrt Nicholas allerdings in die Kleinstadt zurück. Und erweckt den Flucht, der auf seiner Familie lastet, damit zu einem neuen Leben.

Das hier vorliegende Buch bietet rasante und spannende Unterhaltung.

Für Stine`sche Verhältnisse ist sie aber auch ein wenig blutrünstig. Immerhin kommen einige Menschen nicht immer auf sehr sanfte Art und Weise um ihr Leben.

Das Buch gehört zur „Fear Street Wie das Grauen begann“ – Trilogie. Diese kleine Jugendbuchreihe soll also erzählen, wie das Grauen in die fiktive Fear Street in dem genauso fiktiven Ort Shadyside kam. Und erfüllt doch nicht seinen Zweck. Im Grunde genommen liegen hier drei eigenständige Geschichten vor, die durch nichts miteinander verbunden sind. Anfang und Ende der Geschichte werden so nicht deutlich. Man kann jedes einzelne Buch auch für sich genommen unabhängig von den anderen lesen, ohne etwas zu verpassen.


Genre: Kinder- und Jugendbuch
Illustrated by Loewe Bindlach
This entry was posted in . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.