Riven Rock

riven_rock-9783423127844Nahezu überschwappend dieser Irrsinn. Der arme Mr McCormick, ein Gejagter seiner inneren Richter, der Unfähigkeit Sexualität als etwas Normales sehen und fühlen zu können, eine übermächtige Mutter, eine ebenfalls psychisch kranke große Schwester. Dann die Jahrzehnte, in denen der Millionär weggesperrt leben muss. Wechselnde Psychiater, die „Redekuren“ verordnen, sprich Psychoanalyse, die damals völlig unbekannt war, dazwischen einer, der die Affen und ihre Sexualität im Park des Anwesens erforscht. Sehr schräg, amüsant und gut gemacht.

Erzählt wird aus der Sicht des Hauptpflegers, der im laufe des Romans zum Alkoholiker wird, und der langsam vertrocknenden, McCormick stets liebenden Ehefrau des Schizophrenen, Katherine, die jungfräulich altern muss.

Boyle hüpft in den Zeiten, aber schön nach Kapiteln sortiert, man kennt sich aus. Viele Leser schrecken ja vor Büchern mit Rückblenden zurück, aber Boyle macht das gern in seinen Büchern und häufig. Es gelingt ihm auch gut.

Ich frage mich ja stets bei diesem Autor, der jede Menge geschrieben hat (hab mir gerade 1 Laufmeter von ihm gekauft), wieso ihm die Frische nicht abhanden kommt, die unterschiedlichsten Themen in hoher literarischer Qualität verarbeitet werden. Ein Phänomen, der Mann.

Seine Sprachbilder und Metaphern passen immer gut, der Text fließt, schäumt, sprudelt.

Da ich Fan des Autors bin, seit ich vor über 20 Jahren seinen Roman „Worlds End“ las, war mir keinen Moment langweilig. Der kann das, üppig und ausladend erzählen, trotzdem ganz nahe und wahrhaftig zu schreiben. Klasse!

Amazon


Genre: Belletristik, Romane
Illustrated by dtv München
This entry was posted in . Bookmark the permalink.

6 thoughts on “Riven Rock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.